Das Liebe Kinder, ist der Weltjugendtag. Da laufen viele Jugendliche aus allen Ländern rum, hören sich unverständliche Beiträge von verschiedenen Geistlichen an – und huldigen den Papst. Finanziert wird das ganze vom deutschen Steuerzahler, denn die Kosten bleiben bei der Stadt Köln hängen. Höhere Einnahmen für die Stadt gibt’s durch den Weltjugendtag nicht – schließlich hat die Kirche dafür gesorgt dass fast alle Jugendlichen in privaten Familien untergebracht sind. Also müssen auch nichtgläubige Steuerzahler eine kirchliche Propagandaveranstaltung mitfinanzieren.

Eine Antwort auf „“

Kommentare sind geschlossen.