“Zwei mal Minus ergibt Plus”, rief Angela lautstark aus. Die große Koalition war geboren. Irgendwie hatte sie im inneren immer noch auf ein
Wunder gehofft. Bei der letzten Bundestagssitzung hatte sie Joschka Fischer
doch so leicht angelächelt, sollte das nicht ein positives Zeichen gewesen sein?!
Wie mit Mirko in der siebten Klasse… ach was war das schön.
Nein, das war alles schlecht – das war im Osten, das war Diktatur. Das wollen die
Wähler hören – nicht ihre “heile Welt DDR Geschichten”. Fakten, Fakten und Fakten und die sind nun mal so: Die DDR war blöd, den Bewohnern ging es schlecht und alle wollten nach drüben. In der Stasi war man eigentlich nur weil man erfahren wollte wie man am
schnellsten nach “Drüben” kommt. Wäre die Mauer nicht gefallen, ach was wäre die Stasi aufgeblüht.
Fast so schön wie der jetzige Fall der Rot-Grünen Regierung. Nicht?
Inzwischen bekam sie ihre Zweifel. Zuerst die Regierung fast stürzen und dann sich mit dem Feind zusammentuen ist das nicht Doppelmoral? Christliche Positionen müssen halt durchgesetzt werden, hatte der Eddy ihr das letzte mal zugeflüstert.
Warum verstand sie jetzt nur zu gut. Auf jedenfall sollte sie Eddy nächstes mal ein Weizenbier ausgeben.
Alkoholfrei versteht sich. Gab’s das eigentlich schon in der DDR? Vielleicht war doch nicht alles so schlecht.

3 Antworten auf „“

Kommentare sind geschlossen.