Was ist Doppelmoral?

Was ist Doppelmoral? Mit dieser Frage scheint man sich bei Welt.de sehr ausführlich mit befasst zu haben:

Die Journalisten bei Axel Springer …
… stellen gemeinsam mit dem Verlag sicher, dass eine Trennung von Anzeigen und Redaktion gewahrt wird. Anzeigen dürfen durch ihre Gestaltung – insgesamt oder durch beherrschende Komponenten – nicht den Eindruck erwecken, sie seien redaktioneller Bestandteil des Titels. Insbesondere auf eine klare Unterscheidbarkeit der Typographie ist zu achten. Im Zweifelsfall muss die Anzeige klar und in ausreichender Größe entsprechend gekennzeichnet werden.

Und jetzt lesen wir mal Lars Wincklers Artikel, „Honeckers Erbe wird bei Ebay verramscht„:

Berlin – Die Ebay-Auktion Nummer 330047569651 zeigt das schwarz-weiße Foto eines verträumten jungen Mannes.

Man schaue sich den Link an: http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=290848….

Dieser Link erweckt wohl eindeutig das er zum Beitrag gehört. Das ist Doppelmoral.