Stellt Viren-Programmierer ein!

Ich gebe es zu: Ich bin unfähig. Unfähig zu verstehen warum ich hier mehrere Programme und Treiber im Hintergrund laufen habe, wovon jedes einzelne ein mehrfaches des gesamten Arbeitsspeichers vom C64 verbraucht, während gleichzeitig irgend so ein dämlicher Virus nur ein paar Kilobyte groß ist. Im Gegensatz zum manch einem teuren Software-Pakets funktioniert der Virus sogar ohne MS Internet-Explorer.
Natürlich, die meisten Leute lieben eine kunterbunte Programmoberfläche, die einen unweigerlich an einen Süßigkeitenladen erinnert, aber ich bin mir sicher: Selbst wenn der erste Virus so aussieht wie die Standardoberfläche von Windows, ist er immer noch deutlich kleiner.
Neulich hatte ich mal wieder so ein süßen Virus. Das heißt, getestet habe ich den nicht. Mir war nicht so sehr nach Süßem. Ich wollte lieber etwas Salziges. Etwas das von Sicherheitslücken so richtig schön knusprig ist. Leider hatte ich nach 2 Stunden download keinen Appetit mehr auf Sicherheitslücken. Sonst hätte ich jetzt sicherlich Bauchschmerzen.
Aber vielleicht solltet ihr Mal ein paar Virenprogrammierer einstellen? Mit etwas Glück verbreitet sich die Software auch so schnell wie ein Virus – und das kann euch ja nur recht sein.