Es gibt Dinge, die überlässt man besser den Bulevard-Profis. Eigentlich. Denn alle oben genannten Dinge verstopfen seit Tagen meinen Papierkorb. Zum Glück nur den virtuellen – aber ärgerlich ist das schon. So habe ich zur Zeit Tonnenweise Mails wie diese im Papierkorb: „“ weiterlesen

Am Ende der Tarifzone

Wer wie ich sozusagen am Ende der Tarifzone wohnt, der hat es nicht leicht. Das heißt jenachdem wo man mit Bus oder Bahn hinfährt hat man es mit einem anderen Verkehrsunternehmen zu tun. Ich wohne nicht gerade ländlich, wohl aber auch nicht in einer Metropole. Deshalb sind die öffentlichen Busse und Bahnen je nach Ort und Zeit wie leergefegt oder überfüllt. Im Forum der Gesellschafter kündigt man geradezu das Ende von Bus und Bahn an. „Der Individualverkehr ist die bessere und wohl sehr oft auch die ökologische Alternative“. Vielleicht stimmt’s ja. Gestern war ich auf der Bahnstrecke Düsseldorf – Unna unterwegs. Der Zug fährt unter anderem über Städte wie Wuppertal, Schwelm und Hagen. Doch nach Wuppertal – der erste Halt nach Düsseldorf – ist der Zug schon halb leer und nach Hagen hatte ich einen ganzen Waggon für mich alleine. Das nun das nicht gerade ökologisch sein dürfte müsste eigentlich jedem klar sein. Das man für die Strecke Düsseldorf – Unna € 8,70 zahlen muss, geht eigentlich in Ordnung. Eigentlich. Denn eigentlich habe ich ein Monats-Ticket der VKU. Dieses gilt bis Schwelm, also habe ich eigentlich für die Hälfte der Strecke ein Ticket. Nur von Schwelm aus wieder ein Ticket für die restliche Strecke ein Ticket zu lösen würde wieder € 8,70 kosten. Da stimmt doch irgendetwas nicht. Es ist egal wie weit man fährt man zahlt immer das gleiche. Ob man nun für 40 km oder für 90 km € 8,70 bezahlt, scheint der Bahn und dem VRR (Verkehrsverbund Rhein Ruhr) ziemlich egal zu sein. „Am Ende der Tarifzone“ weiterlesen

Ich habe von Mark ein Stöckchen bekommen. Das fange ich mal auf. Wie gut, das jenes Stöckchen nur virtuell ist. Im echten Leben hätte ich vermtulich nach dem Versuch eine dicke Beule an der Stirn. Das zweite Leben hat auch Vorteile 😉

Seit wann bloggst Du und macht es Dir immer noch Spaß?
Ich blogge seit Mitte 2005. Die ersten Beiträge waren grauenvoll. Gut, dass die irgendwann mit einem Datenbank-Absturz verloren gegangen sind. Seither sind die Beiträge etwas besser, wenn auch nicht gerade regelmäßig. Viel zu oft hat man nichts zu sagen, dann sollte man besser einfach nichts schreiben. Da es hier ohnehin keine Stammleser gibt, wird das einem auch nicht übel genommen. Ansonsten wird eigentlich von Blogs erwartet das der Autor zumindest an und an neue Beiträge schreibt.
Trotzdem, alles in allem macht mir das Bloggen immer noch Spaß – auch wenn Spam-Attacken und Upgrades der Blogsoftware ziemlich an den Nerven ruckeln….

Kennst Du „Webstandards“? Wozu sind die denn gut?
Eigentlich würde ich ja jetzt sagen, Webstandards sind dafür da das alle Menschen, unabhängig von Barrieren – wie Sehschwäche, andere Browser, wenige Schriften installiert etc – Zugang zu den Informationen haben. Wie gesagt eigentlich. Irgendwie ist das immer eine Debatte für oder gegen WYSIWYG-Editoren. Scheinbar glauben viele das man mit einem WYSIWYG-Editor keine „sauberen“ Ergebnisse erreichen kann. Ob’s stimmt? Keine Ahnung. Vergesst die Webstandards. Zumindest in den nächsten Jahren.

Wie erklärst Du Deiner Oma was ein Blog ist
Du könntest zum Beispiel mit einem Blog deine Digitalfotos zeitlich ordnen, beschreiben und dann online Stellen. Wie ein kleines Reisetagebuch. Nur halt im Netz. Deine Enkel brauchen dich dann nicht mehr besuchen, sondern können sich dann online anschauen wo du gerade warst. Klasse oder?

Wenn Du das Wort “Silver Surfer” hörst, an welche Altersgruppe denkst Du dann?
An diejenigen die über 25 Jahre im Netz sind. Dürften momentan noch wenige sein. Silberhochzeit wird auch nach 25 Jahren Ehe gefeiert. Wieso dann Silversurfer nicht für diejenigen die 25 Jahre im Netz sind. Wäre zumindest logisch. Aber leider ist die Realität anders. Ich meine den Begriff schon mal für die Altersgruppe Ü50 im Netz gehört zu haben. Wen’s interessiert, der kann ja mal yahooen. Ich bin jetzt zu faul.

Wer oder Was ist „SEOigg“?
Bestimmt noch irgendein neuer Social-Web2.0-Irgendwas-Beta-Dienst. Brauche ich nicht. Auch die Silbe SEO lässt böses erahnen…

Wann und wo treffen sich alle Blogs, Websites, Homepages, die sich am im Jahr 2007 ein neues Design verpassen und somit ihr css neu starten
Irgendwo in der nähe am Bahnhof bei den ganzen Punkern?
In einem Cafe (sprich Edwards oder Starbucks)?
Gute Tipps für die Kaffee-Zubereitung gibt es unter Slashfood.com

Wieviele Besucher hatte NeppDesign-in.de bis Juni 2006?
Wenn man nach dem Inhalt geht, bestimmt nicht viele.

Weil diejenige, die dieses Stöckchen geworfen hat, will das man zu bestimmten Seiten verlinkt. Bekommt sie auch keinen Link. Pasta Basta.