Starbucks und was bedeutet Kaffeekultur?

Eigentlich mag ich Kaffee. Sogar richtig gerne. Weniger begeistert war ich vom letzten Besuch bei Starbucks. Ich mag zwar diese schönen Sessel in die man so tief einsackt und auch gegen die verschiedensten Coffee-Flavours habe ich nichts einzuwenden. Nun gut, die wenigsten Deutschen werden wirklich schon mit Flavours konfrontiert. Das nennt sich dann eher Sirup und ist in Supermärkten hierzulande wohl doch eher in einer abgelegenen Ecke zu finden. Dennoch Starbucks scheint auch hier recht erfolgreich zu sein. So war ich gestern in der Filiale in der Dortmunder Innenstadt. Normalerweise geht es in den kleineren Kaffee-Häuschen und Waffelstübchen recht ruhig zu. Manchmal meint man an solchen Orten, dass die Zeit stehen bleiben würde. Vielleicht ist das der Grund warum gerade Ältere andauernd dort anzutreffen sind?
Starbucks-Kaffee Foto:Headspicket
Wie gesagt, ich mag diese Coffee-Flavours und noch viel mehr mag ich diese gemütlichen Sessel. Nur war von dieser erhofften erspannten Atmosphäre nicht viel übrig. An der Theke bei Starbucks hatte sich eine Schlange gebildet. Ja, bei Starbucks gilt auch bei Preisen von fast 5 Euro pro Pappbecher das Prinzip der Selbstbedienung. Doch nicht nur die Schlange war in hektischer Bewegung, auch die Bedienungen hinter den Tresen waren in hektischer Bewegung. Ich hörte schon von weitem. “Hallo, was darf’s sein – Karamell-Frappuccino, Grande mit einen Single-Shot Expresso sowie extra Almond Flavour….” wie die komplette Bestellung lautete kann ich nur vermuten, die Hintergrundgeräusche verschluckten den Rest des Gesprächs. Hier war kein Ort wo die Zeit stehen blieb. Im Gegenteil, die Zeit schien eher schneller als die Technobeats bei der Loveparade zu schlagen. Aus den Lautsprächern war übrigens leise Jazz-Musik wahrzunehmen. Vielleicht sollte man das Konzept doch nocheinmal überdenken oder einfach die Musik anpassen.

9 Antworten auf „Starbucks und was bedeutet Kaffeekultur?“

  1. Hallo,

    also ich muss noch dazu sagen, das mich diese albernen Kaffeenamen am meisten nerven. Es ist für mich ein absolutes Wunder, das sich die Angestellten solche Dinge merken und vorallem ohne Lachen ausprechen können.

    Du solltest mal Balzac ausprobieren – wesentlich besser.

    Viele Grüsse

  2. Balzac kenne ich persönlich nicht. Laut selbstauskunft sind auch sämtliche Kaffeehäuser im Norden Deutschlands und einige in Berlin. Beides nicht gerade Regionen die Nahe am Ruhrgebiet/Sauerland liegen ;-).
    Allerdings soll Balzac – da kann ich schonmal nicht den Namen aussprechen – eine neue Filiale in Köln eröffnen. Wenn ich mal da bin schaue ich da eventuell mal vorbei…

  3. Also ich gehe sehr gerne zu Starbucks. Obwohl dort für meinen Geschmack alles recht teuer ist, finde ich die Atmosphäre sehr angenehm chillig. Zudem kann man sich immer einen Spaß erlauben, wenn man nach dem Namen gefragt wird, der auf die Tassen geschrieben werden soll. Da bin ich dann meistens sehr kreativ… 🙂

  4. Weißt du denn, wann Balzac in Köln eröffnen soll? Ich bin ja Kölner und kenne Balzac aus Hannover, wo ich es auch sehr nett fand. Starbucks finde ich in den USA weitaus angenehmer als hier in Deutschland, weil es dort eben doch ein bisschen ruhiger ist und man zusätzlich freies Wlan hat…

  5. Hey Sam, die Webseite von Blazac verrät folgendes:
    “Demnächst in Köln”
    Hohe Str. 9
    50667 Köln

    Genaueres kann ich dir auch nicht sagen. Ich vermute aber mal das der Shop in relativ zentraler Lage ist, da die meisten Kaffeehäuser auf Laufkundschaft setzen. Ich selbst bin auch noch nie extra zu Starbucks und Co einen größeren Umweg gelaufen oder gerade deshalb in die Innenstadt gegangen.

  6. Aber sicher doch, nur für mich. Ich denke aber das auf Dauer durch überfüllte Kaffeehäuser eher die Kunden sich nach etwas anderem umschauen (“Hey der Bäcker bietet auch für wenig Geld nen’ Kaffee zum mitnehmen an”). Durch entspannte atmosphäre alleine wird sicherlich kein Geld gemacht, aber die Kundschaft angelockt, die dann letzlich ihr Geld bei Starbucks lassen soll. 🙂

  7. ich liebe starbucks und deswegen sind mir die hohen preise egal! wenn ich bei starbucks bin ist es eigendlich immer ruhig! Der scönste store ist am friesenplatz in köln und der in düsseldorf-oberkassel!

    lg…..und weiterhin genuss bei STARBUCKS COFFEE

Kommentare sind geschlossen.