Gut angelegt

Ich bin mir sicher, das ich mein Geld gut angelegt habe. Ich habe in den Staat investiert. Der Kassenbon verrät es: „Dieser Betrag enthält € 0,45 Mwst.“ Ich bin mir sicher, das Geld ist gut angelegt und wird für den Fortschritt dieser glorreichen Nation verwendet werden. Für Bildung, Straßenausbau und Kulturgüter. Zugegeben, ein geringer Teil wird wohl in unsere effiziente Verwaltung gehen. Dafür werden aber dort die wichtigen Entscheidungen unsereres Landes getroffen. Wie z.B. „werden die Bänke im Park grün oder weiß gestrichen?“, ist „Ampel B mit zwei roten Männchen besser als Ampel C mit nur einem roten Männchen?“, „entspricht der Zebrastreifen neben dem Supermarkt überhaupt der Norm?“ oder „welcher Drucker wird für die HartzIV-Bescheide verwendet?“. Es ist eindeutig, das Geld ist gut angelegt und wenn ich das nächste mal wieder einen Kassenbon bekomme, wird mein Lächeln noch viel breiter. Vorrausgesetzt ich bin nicht am Postschalter gelandet. Briefmarken sind nämlich von der Mehrwertsteuer befreit.

Eine Antwort auf „Gut angelegt“

  1. Ich kann zwar deine Gefühle verstehen, aber ich möchte sagen, dass ich das Leben in anderen Staaten auch kenne, und glaub mir, es gibt viel schlimmere Regierungen, Beamte, die nur ein Ziel haben, dich abzuzocken usw. Ich bin echt froh, dass ich in Deutschland lebe und nicht irgendwo in Osteuropa oder Afrika.

Kommentare sind geschlossen.