Letzte Woche war ich im Buchkaufrausch, hier zwei Bücher, da ein Buch und hier noch ein ganz anderes Buch. Insgesamt erwarte ich drei Lieferungen. Normalerweise hat man die Lieferung ein bis zwei Tage später, bei Privatverkäufen immerhin noch innerhalb von fünf Tagen. Nun liegen alle Bestellungen schon fünf Tage zurück. Nach Rücksprache mit den Verkäufern hat sich folgendes ergeben: Sendung 1 ist verschickt, Sendung 2 wird verschickt werden und bei Sendung 3 müsste ich nochmal nachfragen. Hm, das alle Bücher noch nicht bei mir angekommen sind… Streiken die Buchsendungsabstempelmaschinen bei der deutschen Post? Oder arbeitet man gerade an deren Konstruktion? Haben sich alle Buchverkäufer im August zusammengetan um die Abnehmer zu vergraulen. Hat man eventuell dazu dann noch die Post ins Boot geholt? Scheinbar. Auf eines kann ich mich aber verlassen, die Werbung findet Tag für Tag ihren Weg in den Briefkasten. Das wird sogar kontrolliert. Vor einiger Zeit klingelte an ein älterer Herr an der Tür und fragte ob ich Werbung XYZ des Marktes „Woher-soll-ich-den-kennen“ vor „So-und-So-vielen“ Tagen bekommen hätte. Ich klärte den Mann darüber auf das ich mich nicht daran erinnern kann ob ich die Werbung erhalten habe und erst recht nicht ob das an „dem und dem“ Tag war. Aber in Zukunft werde ich darauf natürlich genau achten. Vielleicht fragt mich auch mal ein Angestellter der Post, „haben Sie die Postkarte ihrer Bekannten die letzten Sommer verschickt wurde erhalten?“. Da müsste ich wahrscheinlich nicht überlegen.

Nachtrag (14.08.2007): Endlich sind alle Büchersendungen angekommen, die letzte kam gerade heute. Nunja, schnell ist etwas anderes. Immerhin hat die private Versenderin ihre Sendung recht schnell zur Post gebracht. Allerdings hat der Versand über sechs Werktage gebraucht (am Stempel zu erkennen). *seufz*

2 Antworten auf „“

Kommentare sind geschlossen.