„Milch ist ekelhaft“ meint Andrea Illy im Interview und dürfte damit so den einen oder anderen Hindu verärgert haben – wenn sie den Artikel überhaupt gesehen haben. Hindus sehen Kühe und dementsprechend auch Milch als etwas heiliges wenn nicht gar völlig unantastbares an.
Milch kennt man aus dem Hinduismus Opfergabe und nicht als Dreck. Welche gläubigen Christen würden denn Dreck in den Klingel-Beutel werfen? Sicherlich nicht ganz so Viele.

Während religös motivierte Staaten wie die USA jetzt schon fast zum Krieg aufrufen würden, wenn irgendetwas gegen das Christentum und westliche (Medien-) Meinungsfreiheit gesagt wird, dürften Hindus nur müde lächeln. Die von Hindus ständig geforderte Gewaltlosigkeit macht das Leben leicht. Doch vielleicht haben Christentum und Hinduismus gar nicht so wenig gemeinsam. Milch ist weiß und Weiß ist der Ansicht der meisten Christen nach, die symbolische Farbe für Unschuld. Das dürften auch die Hinduisten nicht anders sehen.

Eine Antwort auf „“

Kommentare sind geschlossen.