Pattsituation
Schönes Wort und bedeutet in etwa so viel, wie „es gibt keinen Gewinner“. Wieso man für diese, eher seltene Situation ein eigenes Wort braucht ist mir immer noch unklar. Das heißt aber nicht, das ich nicht das Wort zu meinem Wortschatz hinzufüge und damit keine Leute nerve. Das wäre ja ein win-win-Situation. Dafür gibt es – meines Wissen nach – kein Wort.

Gefunden als Deutsche Übersetzung zu „impasse“ (engl. für [eigentlich völligen Stillstand)

Assanieren
… und Assanierung sind nicht unanständig. Unanständig wäre es nicht zu assanieren. Assanieren bedeutet alles Mögliche, bei der einen Quelle spricht man Minenräumung und Beseitigung giftiger Chemikalien, der Duden spricht lieber von einer sozial zu verbessernden Wohngegend, die Städteplaner sprechen von einer „Stadterneuerung“ und Anpassungen an moderne Lebensverhältnisse. Schönes Wort und wirklich universell einsetzbar.

Gefunden beim Nachschlagen von „Assessor“ (was sicherlich auch nicht zu den oft verwendeten Wötern gehört)

2 Antworten auf „“

  1. Patt liegt vor, wenn eine Seite keinen regulären Zug mehr durchführen kann, aber der König nicht im Schach steht. Die Partie ist unentschieden. Meistens geschieht Patt aus Unachtsamkeit des überlegenen Spielers und ist ein Rettungsanker für den unterlegenen Spieler.

    Weiß am Zug in dieser Stellung kann nicht ziehen, deshalb ist er patt.

Kommentare sind geschlossen.