I am Legend – Ein Zombie-Spaß

Kurz notiert: I am Legend ist ein Film ohne Whoopi Goldberg. Es ist einer dieser Will Smith Filme mit ähm, eigentlich sonst niemand. Denn Will Smith der Robert Nevill spielt ist allein in New York. Ein Virus schaffte es irgendwie fast die ganze Menschheit hinzuraffen. Einzig und allein sein Hund leistet ihm Gesellschaft. Der Rest der (überlebenden) Menschheit ist zu irgendwelchen Zombie-Artigen Wesen, die nur bei Dunkelheit leben können, mutiert.

So geht es aus: Robert Nevill findet den Impfstoff um aus den Zombies wieder normale Menschen machen zu können. Dabei stirbt er dann auch. Da hätte man ruhig etwas tiefer in die Kitsch-Kiste greifen können.

Den Film kann man sich ansehen, muss man aber nicht. Der Film ist ein kurzweiliges Popcorn-Kino Erlebnis mit Zombie-Faktor. Mit dem Original hat der Film aber nicht mehr so viel zu tun.

KategorienTV

Eine Antwort auf „I am Legend – Ein Zombie-Spaß“

  1. Also mir gefiel der Film gut. Er war durchwegs interessant gemacht, was aber wohl auch mit an Will Smith lag. Schade das der Film im Grunde keine richtige Story hatte. Als die Story nämlich begann, war der Film ja eigentlich schon fast vorbei.

Kommentare sind geschlossen.