Es ist Sommer

Es ist Sommer. Das heißt Schoko-Eis essen, Freibäder besuchen und so weiter und sofort. Nebenbei schauen sich ein paar Millionen Menschen an, wie 22 Männer einem kleinen Fußball hinterherlaufen. Das ist schon verrückt. Verrückt. Der Sommer ist mit Abstand die verrückteste Zeit des Jahres. Nicht nur weil die Temperatur in der Nacht den IQ vieler Deutscher deutlich übersteigt. Wohlbemerkt in Grad und Celcius. Nicht das Irgendeiner dieser Dreimalklugen, Dauernörgler mit Fahrenheit ankommt. Wir sind hier in Deutschland und nicht in den USA. Und genau da liegt das Problem. Wir sind in Deutschland – Deutschland ist klein, kleinbürgerlich und eigentlich ganz nett. Die USA sind groß, leichtfertig und allzu größzügig – vorallem aber eigentlich der Teufel selbst.

Soetwas festigt das Weltbild gut. Wir sind gut, die anderen ganz böse. Doch wir sind auch die Anderen. Verwirrend? Nun – nur verrückt, denn der Sommer ist wie gesagt die verrückteste Jahreszeit. Mit anderen Worten, wir sind die USA.
Wir kaufen amerikanische Schulden mit Steuergeldern, wir liefern Waffen in Gebiete in denen später Amerikaner kämpfen…. und so weiter.

Was das jetzt mit dem Sommer zu tun hat? Nun, nichts. Aber wirklich nichts. Aber dumme Anspielungen gibt’s im Fernsehen im Dutzend und da sind die Amerikaner als TV-Nation gar nicht mehr so weit entfernt. Auch im Sommer.

3 Antworten auf „Es ist Sommer“

  1. Ich denke beides kann man sich als Durchschnittsmensch nicht ansehen. Zumindest nicht ohne einmal einzunicken. Halt so ähnlich wie das mit dem Fußball. Irgendwie hatte ich mit einem Kommentar von dir bei diesem Beitrag gerechnet ;-).

  2. Ich fand die Geschichten ganz gut, man kommt darüber ins Schmunzeln. Es hat mich zum Denken angeregt, und ich habe sie weiterempfohlen.

Kommentare sind geschlossen.