PC-Lärm

Ich brauche Ruhe. Viel Ruhe. Mein PC schnurrt wie ein Kätzchen. Das Problem ist: genau so laut und aber durchgehend. Da werden auf dem Markt große Passivkühler angeboten, die größer sind als manch eine Lautsprecherbox, Wasserkühlungen die mit Teichpumpen gleichzusetzen sind… aber alles hat sich im Massenmarkt nie durchgesetzt. Apple hatte vor einigen Jahren einmal in ihren ersten Rechnern mit 64-Bit-Prozessoren serienmäßig Wasserkühlungen verbaut – ohne Klagen von Kunden – aber anscheinend auch ohne größeren Erfolg. Die Wasserkühlungen hat man still und leise aus der Produktpalette verbannt – und niemanden scheint es großartig zu stören. Vielleicht ist vielen Benutzern eine Wasserkühlung einfach etwas suspekt? Den Rechner soll man ja vor Feuchtigkeit, Staub, extremen Temperaturen schützen – so steht es jedenfalls in jedem Handbuch. Falls man mal eins bekommen sollte.

Was bleibt?
Ohrenstöpsel? Uralt-Rechner? Mini-Leistungsrechner die erst gar keine aktive Kühlung brauchen?
Ich habe damit angefangen zuerst mein Diskettenlaufwerk auszubauen. Da wird bei jedem Startvorgang automatisch kurz drauf zugegriffen – wirklich benutzt habe ich es dagegen seit gefühlten Ewigkeiten nicht mehr. Ein Geräusch schon mal weniger. Wenn ich jetzt noch Netzteilsummen, das Pfeifen von Prozessor-Lüfter, Gehäuse-Lüfter1 & Gehäuse-Lüfter2 sowie das Klicken von den Tasten und das Brummen des CD-Laufwerks eliminieren kann bin ich vielleicht auch weniger genervt. Wenn das geschafft ist bekomme ich auch noch das Autobahnrauschen und den Fluglärm weg.
Aber um eins brauche ich mir schon heute keine Sorgen mehr machen: Das mit den spielenden Kindern hat sich spätestens in eine paar Jahrzehnten erledigt. Wieso löst sich das Problem beim PC nicht von selbst? Vielleicht schaue ich auch einfach mal nach einem neuen Rechner – aber erst in ein paar Jahren. Schließlich muss der Rechner hier noch ein paar Jahre seinen Dienst tun. Alles für die Statistik.

4 Antworten auf „PC-Lärm“

  1. Ist der PC denn wirklich so laut? Bei so einer Dauerbeschallung schlatet man doch eigentlich irgendwann automatisch ab und kriegt solche Gräusche gar nicht mehr wirklich mit. So geht es zumindest mit. Von daher nehm ich das brummen des PCs, wenn überhaupt, nur noch unterschwellig wahr. Mich beeinträchtigt es nicht.

  2. Mein Pc ist auch sehr laut. Das hört man aber eigentlich weniger wenn man davor sitzt sondern wenn man sich etwas entfernt, er dröhnt sozusagen gegen den Boden… Das Problem konnte ich jedoch minimal beheben indem ich ihn auf eine weichere Unterlage stellte. Keine befriedigende Lösung aber immerhin ein Anfang…

  3. Ich hatte auch ein Problem mit der Lautstärke. Mein Pc war sehr laut. Bei mir lag es am Kühler der zu überhitzt war. Ich habe mir einen neuen gekauft und es war wieder ganz wie beim alten.

  4. ich hatte auch dasselbe problem..aber bei mir lags daran, dass die lüftung kaputt war..hatte noch glück, dass ich das rechtzeitig bemerkt habe, weil sonst wär mein kompletter pc kaputt gegangen..also mein tipp: wenn der pc wiederholt und regelmäßig sehr laut ist, unbedingt anschauen lassen

Kommentare sind geschlossen.