Selbsterkenntnis

Manchmal glaube ich, in der IT-Schiene nicht als zu gut aufgehoben zu sein.
Doch ich selbst belehre mich in letzter Zeit immer mal wieder eines besseren. Heute beispielsweise, wollte ich vaguely allen Ernstes als nicht binär erklären. Ob man mit einer solchen Erklärung viel außerhalb der IT-Welt anfangen kann? Äußerst fragwürdig.

Vox, You made my day

Liebe Vox-Programm-Macher. Ich möchte euch herzlichst danken. Ich schaue mir zwar euren Sender mangels eines Fernsehers zwar nicht wirklich an, das was ihr aber so online fabriziert ist auch nicht von schlechten Eltern. Da gibt es immer wieder nette Passagen, wie zum Beispiel bei „Medical Detectives – Ohne Geständnis“ (ab 11:00):

Er [Anm., zuvor als biolgoischer Experte bezeichnet] identifiziert die biologischen Spuren als Gras, Erde und Dreck

Liebe Programm-Macher, ihr habt natürlich recht. Es ist in der Tat Gras, Erde und Dreck. Aber muss das ein „Experte“ erst herausfinden? Das hätte man nun wirklich als einfachen Moderationstext irgendwo dazwischen packen können, oder man hätte einen 4 Jährigen befragt. Der hätte das sicherlich auch so identifiziert.

Nicht ganz so dramatisch…

Es gibt sie immer wieder. Ich spreche von Leuten, die sich bei jeder Kleinigkeit richtig aufregen können. Da regt man sich über die Regierung auf, über Steuergesetze, über Steuerverschwendung. Über den defekten Fahrkarten-Automat, die horrenden Preise … die Liste ist endlos. Manche Leser des Blogs mögen mir eben solche Nörgler-Eigenschaften nachsagen. Deshalb, hier ein mal ein paar Dinge die ich gar nicht so schlimm finde: