Verrücktes

Ich wollte dieses Wochenende mal etwas total Ausgefallenes, Actionreiches und Hirnrissiges machen. Das größte Problem war – ich wusste nicht was.
Buche ich einen Flug nach Indien und verbringe die Zeit in einem buddhistischen Kloster? Mache ich Bungee-Jumping? Verbrenne ich einen 50€-Schein? Wandere ich den Jakobsweg entlang?

Hm. Ich stand vor scheinbar unglaublich vielen Möglichkeiten. Das mit dem buddhistischen Kloster hat mir allerdings terminlich nicht so ganz gepasst. Samstag und Sonntag waren für einen Flug nach Indien etwas knapp. Für den Jakobsweg braucht man auch etwas länger als ein Wochenende – zumal ich auch genau so irgendwo anders spazieren gehen könnte. Bungee-Jumping hatte dann doch etwas zu viel Adrenalin in sich. 50€-Scheine verbrennen war mir dann doch irgendwie ein zu kurzes Vergnügen für das Geld.

Hm. Da war dann irgendwie alles wieder weg. Doch ich hatte einen Einfall: Ich habe meinen ersten Lotto-Schein ausgefüllt. Total verrückt und ausgefallen. Gewinnchance 1 zu einem dreistelligen Millionenbetrag. Wenn das nicht total abgefahren ist, weiß ich auch nicht. Selbstverständlich habe ich auch nichts gewonnen. Man kauft halt beim Lotto spielen in erster Linie Hoffnung.
So habe ich es geschafft noch etwas Verrücktes in mein Wochenende, zu packen. Preiswerter als ein Selbstfindungstrip durch Indien oder Bungee-Jumping war der Lotto-Schein zudem alle mal.

2 Antworten auf „Verrücktes“

Kommentare sind geschlossen.