Danke Ampel!

Liebe Ampel, täglich – wenn ich zur Uni hetze,
weiß ich – du bist da, damit ich mich nicht verletze.
Ich warte täglich vor dir mehrere Minuten,
meine Stimmung wendet sich stets ab vom Guten.

Liebe Ampel, während ich wandel im Hier und Jetzt,
lehrst du mich buddhistische Weisheiten – auch nach halb Sechs.
Zwei Minuten Warten, sind dir viel zu lang?
„Noch viel lernen du musst“, sagt sich die Ampel im Padawan-Gesang.

Liebe Ampel, während ich hier stehe,
weißt du schon, warum ich hier so philosophiere.
Du willst mich lehren, „die Ruhe gibt dir Kraft“,
auch früh morgens. Im Regen. Um halb acht. „Danke Ampel!“ weiterlesen