Träume

Manche Menschen träumen von Gerechtigkeit,
manchen Menschen reicht schon Aufmerksamkeit.

Manche wollen einfach ihre Ruh‘,
andere schließen nur ihre Türe zu.

Manche träumen von einem Land der unbegrenzten Möglichkeiten,
manche glauben im Land der unbegrenzten Spitzensteuersätze zu leben.

Gedanken

Mit 16 habe ich in einem Photoshop-Kurs gesteckt und gelernt wie man einfachen, grauen Gegenständen einen Look verpasst, als seien sie aus geborstenen Aluminium.

Nur zwei Wochen später gab es im Eingangsbereich des örtlichen Supermarktes Gartendekoration. Metallkugeln, kleine Statuen und Deko-Herzen. Alles in diesem angerosteten Look, der einem den Eindruck vermittelt als gehöre der Gegenstand einem schon seit Jahrzehnten.

Da lernt man zum einen, wie man es schafft, dass alles hypermodern – wie in einem futuristischen Raumschiff – aussieht und dann?
Dann muss man feststellen, das die Leute anscheinend gerne Dinge besitzen, die so aussehen als wären sie mehr als 50 Jahre alt, keinerlei Funktionalität besitzen und den „den Garten wunderbar verschönern würden“.
Zum anderen wollen aber genau diese Leute, die verrostete Gartendeko kaufen, auch die allerneusten technischen Spielzeuge und erzählem einen dann auch noch was für Funktionen sie beim Kauf erwartet hatten (und im schlimmsten Fall auch noch warum). Also bei den technischen Spielzeugen, nicht bei der Gartendeko.
Alte Gegenstände im Garten und Hightech im Wohnzimmer. Irgendwie etwas paradox – und irgendwie passt es vielleicht gerade deshalb so gut in unsere Zeit.

Tunfisch

Was hat eigentlich der Tunfisch getan, wenn der Tunfisch mal nichts tut?

Aus der Kategorie: Blöde Wortwitze, die durch die neue Rechtschreibung möglich geworden sind. Tunfisch kann man wirklich so schreiben.

Euro-Münzen

Ich sammle die verschiedenen Euro-Münzen nicht. Aus verschiedenen Gründen, doch das soll hier nicht das Thema sein. Doch was ich an den Euro-Münzen faszinierend finde, ist die Verteilung. Ich lebe ja seit geraumer Zeit an der Grenze zu Österreich. Dementsprechend hatte ich eigentlich erwartet mehrheitlich in meinem Portmonee deutsche und österreichische Münzen zu haben. Erstaunlicherweise ist das nicht der Fall, zwar sind mehrheitlich deutsche Euro-Münzen in meinem Portmonee – aber dann kommen spanische und irische Euromünzen. Wie kommen die in der Anzahl bitteschön in den Süden Deutschlands? Ich würde es ja verstehen, wenn ich in Läden einkaufen würde, in denen mehrheitlich viele Touristen einkaufen. „Euro-Münzen“ weiterlesen

Zigazig ha…

Zigazig ha? Zigazig ha!

Neulich habe ich den längst vergessenen Song „Wannabe“ der Spice Girls gehört, nur habe ich anscheinend das erste mal auf den Text geachtet.

So tell me what you want, what you really really want,
I wanna _he_ I wanna _he_ I wanna _he_ I wanna _he_
I wanna reallyreally really wanna zigazig ha.

Äh, ja, was möchte mir der Text mitteilen? Was zum Teufel ist bitteschön zigazig ha und warum sollte man das „wollen“? Ich habe ernsthaft versucht, heraus zubekommen was zigazig ha bedeutet – und um es vorweg zunehmen – es gibt keine wirkliche Bedeutung. Der Problematik von Zigazig ha, haben sich allerdings auch andere Blogger angenommen und bei einem (Online-)Leserbeitrag der SZ (Edit: Link leider inzwischen nicht mehr funktionstüchtig) wird die von mir zitierte Passage sogar als Beispiel für eine Vergewaltigung der Gehörgänge genannt. Nun ja. Nebenbei findet man bei einem Streifzug durch das Web nach „Zigazig ha“ jede Menge Spice Girl-Fanclubs, Profile von Fans und Forensignaturen…

Eins findet man jedoch nicht: Eine Videocollage zu der Schwarz-Gelben-Koalition mit der Hintergrundmusik. Dabei würde das doch ganz gut passen.Zigazig ha beschreibt das politische Treiben derzeit ganz gut, es ist so wunderbar beliebig. So here’s a story from A to Z, da dachte man vermutlich an den Koalitionsvertrag und auch if you really bug me then I’ll say goodbye ist bestimmt als Koalitionsaussage geeignet… Der Song wurde einfach über Jahre falsch interpretiert – oder es hat bisher noch niemand im Stern geblättert als er den Song gehört hatte..

Keine Überraschung…

…war es für mich, als ein Restaurant – genauer eine Pizzeria – schließen musste. Warum?
Nun, wenn Mittags ein Kellner den Gästen, die Karte mit dem Kommentar überreicht, dass es Pizzen erst in zwei Stunden gibt, weil die Hefe noch gehen muss … dann läuft etwas schief. Da können dann sicherlich auch Rach und die Küchenchefs nicht mehr weiterhelfen…

Tipp um Kleingeld loszuwerden

Wer kennt es nicht – immer das ganze Kleingeld in dem Geldbeutel. Das kann man zur Bank bringen – bei einigen Banken ist das kostenlos – bei anderen bezahlt man allerdings meist eine Gebühr von +/- 5€. Für die Beträge um die es da geht ist das zu viel. Ein Sparguthaben sammelt sich so nicht an, da die Gebühr in der Regel das Geld wieder auffrisst. Doch man kann auch sinnvolle Dinge mit den ganzen kleinen 1-, 2- und 5-ct-Stücken machen, ohne auf einen Gegenwert zu verzichten.

  • Kaffee-Automaten, Parkautomaten – all diese Automaten akzeptieren in der Regel auch noch 10-Cent und 5-Cent Stücke. Gerade beim Kurzzeitparken kann man da gut das Kleingeld loswerden. Die preisgünstigen Kaffee-Automaten kann man gut auch mal mit 5-Cent-Stücken bedienen.
  • Die Briefmarken-Automaten der deutschen Post akzeptieren auch ein und zwei Cent-Stücke. Allerdings werden bei den von mir getesteten Automaten nicht mehr als 12-14 Münzen akzeptiert. Das macht allerdings nichts – schließlich kann man ja mehrere Briefmarken lösen. Einfach Wunschwert am Automaten auswählen und Geld einwerfen, der Automat meldet gegebenenfalls das kein weiterer Münzeinwurf möglich ist.
  • Kopierer sind auch eine ideale Möglichkeit um 5-Cent-Stücke los zu werden
  • Kleinere Einkäufe im Supermarkt, Zeitschriftenhändler und SB-Bäcker. Da ist die Warenmenge überschaubar und man kann sich im Kopf schnell an der Kasse-Ausrechnen wie die Endsumme lautet und dementsprechend schon im Voraus die Cent-Stücke heraussuchen.
  • Spenden-Boxen. Teilweise gibt es an Kassen Spendenboxen, in die kann man auch mal ein paar Cent-Stücke mehr hinein tun. Leider stellen Spenden-Boxen keine Quittungen aus, die sich steuerlich absetzen lassen.

Weitere Ideen, wie man das ganze Kleingeld loswerden kann?