Kaffee in Wien

Wien ist eine Stadt. Wäre dies ein Werbe-Eintrag, würde es vermutlich heißen „Wien für Kaffee bekannt aus TV & Werbung“. Ist es aber nicht – also dies ist kein Werbe-Eintrag. In der Werbung wird Wien als Stadt der Kaffee-Hochkultur angepriesen, in der man Stunden in einem Kaffee bei einer einzigen Tasse Kaffee (und einem obligatorischen Glas Wasser) verbringt. Das stimmt auch so – zumindest in etwa.

Was die Werbung verschweigt: Auf dem Weg nach Wien sieht es mit gutem Kaffee etwas mager aus. So gibt es auf dem Weg zwischen Passau und Wien quasi keinen guten Kaffee – zumindest nicht in den kleineren Orten. Man freut sich schon über den einfachsten Filter-Kaffee. Instant-Zucker-Was-Auch-Immer-Pulver scheint vielen Reisenden auf dem Weg zu genügen. Vielleicht sind die Reisenden um einen herum auch einfach schon zu sehr vom vielen Reisen nach Wien abgehärtet.

So gesehen verwundert es kaum, dass Wien als Stadt der Kaffee-Hochkultur erstrahlt. Schließlich erscheint der Kaffee in Wien im Vergleich als große Offenbarung. So gesehen kann man auch bei Starbucks, Wayton, Edwards & Co. eines guten Kaffees erfreuen – ohne die unangenehme Reise nach Wien machen zu müssen.

Verrücktes

Ich wollte dieses Wochenende mal etwas total Ausgefallenes, Actionreiches und Hirnrissiges machen. Das größte Problem war – ich wusste nicht was.
Buche ich einen Flug nach Indien und verbringe die Zeit in einem buddhistischen Kloster? Mache ich Bungee-Jumping? Verbrenne ich einen 50€-Schein? Wandere ich den Jakobsweg entlang?

Hm. Ich stand vor scheinbar unglaublich vielen Möglichkeiten. „Verrücktes“ weiterlesen

Der 1. April

Besonders schön waren dieses Jahr die Aprilscherze von Tagesschau (Spendengala von der ARD um die FDP zu retten) und Telepolis (ehemalige DDR Bewohner sollen für die DDR-Zeit Rundfunkgebühren nachzahlen, da sie das Programm technisch empfangen konnten). Ich bin ja immer ein wenig zu faul für Aprilscherze – und ganz oft denke ich beim Durchklicken meiner Newsfeeds – das kann doch nur ein Aprilscherz sein. Leider muss ich dann immer feststellen, dass es noch über 360 weitere Tage gibt, die nicht der 1. April sind. Das Problem daran: Auch an diesen Tagen erscheinen Nachrichten. Naja – kann man wohl nichts machen.

Auch der 1. April ist nicht so ganz einfach. Da werden gerne mal neue Produkte vorgestellt – und rein theoretisch könnte ja auchmal am 1. April wirklich mal etwas passieren.

Da ich jetzt längere Zeit meine Newsfeeds nicht mehr abgearbeitet hatte, hielt ich zuerst auch Cinavia für einen Aprilscherz. Zur Erklärung Cinavia ist mal wieder eine neue tolle DRM/Kopierschutz Geschichte. Bei dieser werden in eine normale Tonspur für menschliche Ohren defacto unhörbare Steuerungssignale zugegeben. Diese bleiben auch nach Konvertierungen und Umwandlungen erhalten. Erhält ein nicht autorisiertes Gerät Material mit diesen Steuerungssignalen verweigert es die Wiedergabe – oder schaltet die Tonspur aus …
Ich stelle mir das sehr interessant vor. Wenn jetzt jemand ein Hochzeitsvideo dreht und dann die Braut draußen vor dem Standesamt den Brautstrauß wirft … und dann ein Auto mit lauter Musik vorbeikommt …

… und diese Musik rein zufälligerweise diese Steuerungssignale beinhaltet, könnte es sein, dass das Hochzeitsvideo später nicht mehr an dieser Stelle (mit bestimmten Geräten) abspielen lässt – weil halt irgendwo im Hintergrund dieser Kopierschutz mit aufgenommen wurde. Toll oder?
Das ist zwar ein wenig konstruiert – aber denkbar. Also quasi »aus rechtlichen Gründen kann dieser Ausschnitt im Internet leider nicht gezeigt werden« nur halt diesmal im sehr privaten Rahmen…

Liebe Rechteinhaber,

für das was ihr für eine DVD haben wollt – könnte ich auch meine Studiengebühren bezahlen. Vielleicht senkt ihr den Preis für eine Kauf-DVD mal. Ich würde es zumindest empfehlen.

Eine DVD Hülle mit ggfs. falscher Ettikitierung

Ich finde jetzt über 500€ für eine einzelne DVD schon etwas teuer. Allerdings leihe ich mir auch normalerweise eher DVDs. Vielleicht sind die Kunden bei Saturn allerdings auch bereit soviel für eine DVD zu bezahlen. Ich bin da ja kein Experte. Aber irgendjemand wird mir schon erklären können wieso man sich preislich für eine Mittelklasse-Waschmaschine oder eine DVD entscheiden kann.

Diebstahlsicherung auf bayrisch


Wie sichere ich bloß meinen Roller am Besten?, muss sich jemand da gedacht haben. Klar. Am besten nehme ich eine Folie, schreibe „Finga wegg“ darauf und hoffe, dass niemand den Roller klaut. Gut – in Bayern funktioniert das bisweilen. Ich würde es ja eher mit einer Versicherung oder einer abschließbaren Garage versuchen, statt eine Folie über einen Roller zu legen. Nennt mich ruhig konservativ. Immerhin: Der Roller fällt so am Straßenrand auf. Auch wenn jemand sich – ganz gewünscht – damit fortbewegen will.

Pesto Deklaration


Lieber Pesto-Hersteller,
ich weiß ja nicht was Karrottensaftkonzentrat, Kartoffeln, Milch und Zucker in einem Pesto verloren haben. Das verwundert mich höchstens ein wenig. Was ich aber ganz und gar nicht nachvollziehen kann ist das Nährwertinformationen nur innerhalb der EU gültig sind. Zumindest prankt unter den Nährwertinformationen groß „Nur gültig in der EU“. Was passiert denn wenn ich mich mit dem Pesto-Glas über die schweizer Grenze bewege? Enthält das Glas dann auf einmal mehr Fette? Oder enthält das Glas innerhalb der EU überdurchschnittlich viel Fett und sobald es sich woanders befindet wird es zur Diät-Kost?

Fragestunde – Fragen von Blogbesuchern

Nach wie vor gilt in Hogwarts und bei mir: Wenn jemand um Hilfe bittet, dann wird er sie auch bekommen. (via @Agent_Dexter)

Ab und an verirren sich – man glaubt es kaum – ein paar Besucher über diverse Suchmaschinen auf diese Seite. Diese geben natürlich auch gerne mal ganze, vollständige Fragen ein. Wer so nett Google fragt – der soll auch eine Antwort erhalten.

Was heißt auf maklerdeutsch „ideal für handwerker“?
Damit möchte der Immobilienmarkler sagen, dass es sich bei dem Objekt um eine Bauruine handelt. Wenn der Immobilienmarkler sich als schlechter Werbetexter versucht, heißt es auch schnell mal „hier werden Handwerkerträume wahr“. Für den normalen Menschen werden da nur Alpträume wahr. Besser ist es sich gleich eine solide, günstige Wohnung zu suchen – in der keine Handwerkerträume wahr werden. Das geht auch online und mit einer günstigen Immobilienfinanzierung kann man sich den Traum einer eigenen Immobilie auch verwirklichen.

Hilfe ich habe eine Spinne in der Pistazien Packung
Tja. Ich würde dir jetzt empfehlen eine Selbsthilfegruppe zu gründen. Du bist mit deinem Problem nicht alleine. Oder doch? Ich befürchte schon. Alternativ kannst du auch als Wutbürger eine Demonstration anmelden. „Keine Macht für Spinnen bei Pistazien“ oder „Gebt der Spinne keine Pistazien“.

Wie gute Überschriften finden?
Um eine gute Überschrift zu finden, muss man wie die Nutzergruppe denken. Etwas Interesse wecken, einen griffigen, verständlichen Begriff verwenden und wenn man mutig ist kann man auch in der Überschrift schon eine lustige Anspielung verstecken. Wenn alles davon nicht so recht gelingen mag hat man den Arbeitstitel für ein akademisches Buch. Vielleicht kann man damit ja auch was anfangen.

Wie viel wiegt 1 Flasche Club Mate?
Puh. Frag den Club Mate Händler in Passau.

Ich hasse Kopierschutz.
Ich übrigens auch. Immerhin: Die Kopierschutzgängelung wird in letzter Zeit etwas weniger. Die Musikindustrie ist zum großen Teil jetzt inzwischen bei einer Art Wasserzeichen für Musikstücke angekommen, was imho in Ordnung ist. Bei Filmen und PC-Spielen ist das leider anders.

Was hatte Jesus an?
Ich vermute mal kein goldenes Kettchen mit einem Kreuz. Vielleicht würde Jesus als Store Model vor Hollister posieren oder Unterwäsche bei C&A sortieren? Ich weiß es nicht. Nach heutiger Vorstellung ist er wohl auf jeden Fall ganz gut rasiert.

Was ist an einem satirischen text?
Ich weiß nicht was an einem satirischen Text ist. Die Texte kleben eigentlich nicht. Meist steckt aber etwas beißender Humor drin.

Was sagt der Eismann im Kino?
Erstaunlicherweise ist es ja in den meisten Fällen eine Frau. Erstaunlich, weil zum einen die Bezeichnung ja irgendwie Eismann lautet und irgendwie noch niemand diese Berufsbezeichnung so richtig gegendert hat. Zum anderen erstaunlich, weil diese eher weniger etwas sagt sondern vielmehr brüllt. „Will jemand ein Eis?“ oder „Will HIER jemand ein Eis?“ bzw. „Niemand Eis?“. Das Interesse der Besucher an Eis hält sich auch ganz gut in Grenzen.

Wie bleibt Popcorn an der Decke kleben?
Popcorn selbst würde nicht an einer Decke kleben bleiben. Die Mischung aus Zucker und Speichel der Besucher sorgt dafür das die Konsistenz breiig wird und wunderbar an den Decken deutscher Kinos kleben bleibt. Viel interessanter der Frage nach dem „Wie“ wäre die Frage nach „Wie lange bleibt Popcorn an der Decke kleben und kann ich mich beim Kino um die Ecke für solche Reinigungsjobs bewerben“.
Man kann übrigens auch zu Hause Popcorn machen. Popmais kaufen, Öl erhitzen, Popmais hinzugeben und schon poppt es im Topf. Würde mich interessieren, ob du die Frage eigentlich in diesem Kontext gestellt hast?

Update-Time


Irgendwas ist ja immer. Mal ist Version XYZ veraltet, mal ist Version 2.9 nicht kompatibel zu Version 2.10 und manchmal bekommt man auch die Updates einfach gar nicht mit. Manchmal mag man auch gar nicht zu einer neuen Version wechseln weil man der alten etwas hinterher trauert.
Ich denke, ich werde dieses Wochenende noch eine schöne Update-Partie machen und verschiedene Installationen aktualisieren und pflegen. Für den Fall, dass ich schnell fertig werden sollte – kommt auch das Gerät mit der oben gezeigten Meldung dran. Zugegeben: Realistisch ist das nicht.

Zitate aus dem Uni Alltag

In meinen ersten beiden Semestern habe ich ein paar Stilblüten gesammelt:

Jemand der FSinfo auf einer Campus-Führung für Erstsemester:
Hier ist das Juridicum. Kann man eigentlich irgendwas dazu sagen – außer das dort die Juristen drin sind?

Professor, in einer der ersten Vorlesungen:
Informatiker sind schon schräg.

In einer Vorlesung ertönt ein lautstarker Ruf aus der letzten Reihe:You Fail, als eine Firewall-Block-Meldung auf dem Beamer erscheint.

Aus einem Übungsblatt in der Vorlesung namens „Grundlagen der Informatik“:

Prüfen sie auch (mit :t) den Typ von toRational pi. Ist Haskell dumm und weiß nicht, das pi eine Kreiszahl ist?

Englisch-Konversationskurs für Informatiker, So the Web is a free, nice, friendly place – where everbody can share his porn stuff…

In einer Mathematikvorlesung: Die Reellen Zahlen werden als bekannt vorausgesetzt. Hörbare – aber nicht besonders laute Bemerkung aus einer der hinteren Reihen: Aber die gehen doch bis unendlich – wie soll die denn überhaupt jemand kennen?

Übungsleiter in Grundlagen der Informatik: Jetzt haben wir die Lösung. Jetzt brauchen wir nur noch das entsprechende Problem…

Englisch-Konversationskurs, You are Michael, aren’t you? Yeah Are you shure? Yeah.

In einer Datenbanken und Informationssysteme Vorlesung: In der nächsten Vorlesung werde ich ein paar Beispiele zeigen um das ganze didaktisch möglichst sinnlos darzustellen.